Über das Projekt Systematik Literatur Glossar Kontakt Links Hilfe
   
Pflanzenfamilien:
A | B-C | D-F | G-I | J-O | P-R | S-Z | Biotope | Landwirtschaft und Tierhaltung | Marktszenen | Ziergestecke
Balsaminaceae
Balsaminaceae-Anhang
Begoniaceae
Berberidaceae
Betulaceae
Betulaceae-Anhang
Bignoniaceae
Bignoniaceae-Anhang
Bixaceae
Bombacaceae
Boraginaceae
Boraginaceae-Anhang
Brassicaceae
Brassicaceae-Anhang
Bromeliaceae
Bromeliaceae-Anhang
Bryophyta-Moose-Gruppe
Buddlejaceae
Burseraceae
Buxaceae
Cactaceae
Cactaceae-Anhang
Caesalpiniaceae
Caesalpiniaceae-Anhang
Calycanthaceae
Calycanthaceae-Anhang
Calyceraceae
Campanulaceae
Campanulaceae_Anhang
Canellaceae
Cannabaceae
Cannabaceae+Bierbraurei
Cannaceae
Capparidaceae
Caprifoliaceae
Caprifoliaceae-Anhang
Caricaceae
Caryophyllaceae
Caryophyllaceae-Anhang
Casuarinaceae
Celastraceae
Celastraceae-Anhang
Cercidiphyllaceae
Cercidiphyllaceae-Anhang
Chenopodiaceae
Chenopodiaceae-Anhang
Chloranthaceae
Cistaceae
Cistaceae_Anhang
Cleomaceae
Clethraceae
Cneoraceae
Colchicaceae
Combretaceae
Commelinaceae
Convallariaceae
Convolvulaceae
Convolvulaceae-Anhang
Cornaceae
Cornaceae_Anhang
Corylaceae
Corylaceae-Anhang
Corynocarpaceae
Crassulaceae
Crassulaceae-Anhang
Cucurbitaceae
Cucurbitaceae-Anhang
Cunoniaceae
Cuscutaceae
Cyclanthaceae
Cuscutaceae
Anzahl Einträge: 15


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz°
Cuscutaceae,Cuscuta denticulata?-Seide-Teufelszwirnart

Fundort:
Mexiko,MEX.,bei Mexiko City,Foto aus dem fahrenden Bus,19-11-2007

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, Cuscuta spec.-Seide-Teufelszwirn, Parasit-Schmarotzer hier in dieser Gegend relativ haeufig immer auf Falschem Pfefferbaum-Schinus mollis (Anacardiaceae), die orangerote Farbe ist in der Baumkrone auch von weitem erkennbar, die Pflanzengattung wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, zu Besondeheiten der parasitaeren Lebensweise s.C.europaea
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz°
Cuscutaceae,Cuscuta denticulata?-Seide-Teufelszwirnart

Fundort:
Mexiko,MEX.,bei Mexiko City,vom fahrenden Bus aus,20-11-2007

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, Cuscuta spec.-Seide-Teufelszwirn, Parasit-Schmarotzer hier in dieser Gegend relativ haeufig immer auf Falschem Pfefferbaum-Schinus mollis (Anacardiaceae), die orangerote Farbe ist in der Baumkrone auch von weitem erkennbar, die Pflanzengattung wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, zu Besondeheiten der parasitaeren Lebensweise s.C.europaea,
Z_Farbverfaelschung durch abgedunkelte Scheibe im Bus
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta ephithymum-Quendelseide?

Fundort:
Makaronesien,Kanaren,Spanien,E,Inseln,Fuerteventura,11/2003

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, Parasit-Schmarotzer (Therophyt, braungelb), hier auf Asteraceae, Launaea arborescens-Strauchiger Dornlattich (Trockenbiotop, Sukkulentenbusch, Steinwueste, Kap Verden,NW-Afrika,Mittelmeergebiet), die Gattung Cuscuta wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, zu Besondeheiten der parasitaeren Lebensweise s.C.europaea (Cuscutaceae)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta europaea-Teufelszwirn

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Freiland,21-09-2006

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, auch Europaeische Seide genannt, Blueten gelblich, Ufer, Auwaelder, Hecken, Parasit-Schmarotzer (Therophyt) besonders auf Weiden (Salicaceae), Erlen (Betulaceae), Hopfen (Cannabaceae), Brennnesseln (Urticaceae), in Feldfluren besonders auf Kartoffeln (Solanaceae) bis 1200 m, wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, die Pflanze hat nur noch wenig Chlorophyll und zu Schuppen reduzierte Blaettchen an der bleichen Sprossachse, die Wurzel ist ebenfalls reduziert und stirbt bald ab, der Keimstaengel beschreibt am Ende kreisfoermige Bewegungen (Linkswinder), um Kontakt zu einer Wirtspflanze zu bekommen, dann umwindet er diese und entsendet Saugschlaeuche (Haustorien) in den Wirtsspross bis zu dessen Leitbuendeln, aus denen der Parsit dann Wasser, Mineralsalze und alle notwendigen Naehrstoffe bezieht
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta europaea-Teufelszwirn

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Freiland,21-09-2006

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, auch Europaeische Seide genannt, Blueten gelblich, Ufer, Auwaelder, Hecken, Parasit-Schmarotzer (Therophyt) besonders auf Weiden (Salicaceae), Erlen (Betulaceae), Hopfen (Cannabaceae), Brennnesseln (Urticaceae), in Feldfluren besonders auf Kartoffeln (Solanaceae) bis 1200 m, wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, die Pflanze hat nur noch wenig Chlorophyll und zu Schuppen reduzierte Blaettchen an der bleichen Sprossachse, die Wurzel ist ebenfalls reduziert und stirbt bald ab, der Keimstaengel beschreibt am Ende kreisfoermige Bewegungen (Linkswinder), um Kontakt zu einer Wirtspflanze zu bekommen, dann umwindet er diese und entsendet Saugschlaeuche (Haustorien) in den Wirtsspross bis zu dessen Leitbuendeln, aus denen der Parsit dann Wasser, Mineralsalze und alle notwendigen Naehrstoffe bezieht
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta europaea-Teufelszwirn

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,20-06-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, auch Europaeische Seide genannt, Blueten gelblich, Ufer, Auwaelder, Hecken, Parasit-Schmarotzer (Therophyt) besonders auf Weiden (Salicaceae), Erlen (Betulaceae), Hopfen (Cannabaceae), Brennnesseln (Urticaceae), in Feldfluren besonders auf Kartoffeln (Solanaceae) bis 1200 m, wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, die Pflanze hat nur noch wenig Chlorophyll und zu Schuppen reduzierte Blaettchen an der bleichen Sprossachse, die Wurzel ist ebenfalls reduziert und stirbt bald ab, der Keimstaengel beschreibt am Ende kreisfoermige Bewegungen (Linkswinder), um Kontakt zu einer Wirtspflanze zu bekommen, dann umwindet er diese und entsendet Saugschlaeuche (Haustorien) in den Wirtsspross bis zu dessen Leitbuendeln, aus denen der Parsit dann Wasser, Mineralsalze und alle notwendigen Naehrstoffe bezieht
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta europaea-Teufelszwirn

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,20-06-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, auch Europaeische Seide genannt, Blueten gelblich, Ufer, Auwaelder, Hecken, Parasit-Schmarotzer (Therophyt) besonders auf Weiden (Salicaceae), Erlen (Betulaceae), Hopfen (Cannabaceae), Brennnesseln (Urticaceae), in Feldfluren besonders auf Kartoffeln (Solanaceae) bis 1200 m, wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, die Pflanze hat nur noch wenig Chlorophyll und zu Schuppen reduzierte Blaettchen an der bleichen Sprossachse, die Wurzel ist ebenfalls reduziert und stirbt bald ab, der Keimstaengel beschreibt am Ende kreisfoermige Bewegungen (Linkswinder), um Kontakt zu einer Wirtspflanze zu bekommen, dann umwindet er diese und entsendet Saugschlaeuche (Haustorien) in den Wirtsspross bis zu dessen Leitbuendeln, aus denen der Parsit dann Wasser, Mineralsalze und alle notwendigen Naehrstoffe bezieht
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta europaea-Teufelszwirn

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,20-06-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, auch Europaeische Seide genannt, Blueten gelblich, Ufer, Auwaelder, Hecken, Parasit-Schmarotzer (Therophyt) besonders auf Weiden (Salicaceae), Erlen (Betulaceae), Hopfen (Cannabaceae), Brennnesseln (Urticaceae), in Feldfluren besonders auf Kartoffeln (Solanaceae) bis 1200 m, wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, die Pflanze hat nur noch wenig Chlorophyll und zu Schuppen reduzierte Blaettchen an der bleichen Sprossachse, die Wurzel ist ebenfalls reduziert und stirbt bald ab, der Keimstaengel beschreibt am Ende kreisfoermige Bewegungen (Linkswinder), um Kontakt zu einer Wirtspflanze zu bekommen, dann umwindet er diese und entsendet Saugschlaeuche (Haustorien) in den Wirtsspross bis zu dessen Leitbuendeln, aus denen der Parsit dann Wasser, Mineralsalze und alle notwendigen Naehrstoffe bezieht
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta europaea-Teufelszwirn

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,20-06-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, auch Europaeische Seide genannt, Blueten gelblich, Ufer, Auwaelder, Hecken, Parasit-Schmarotzer (Therophyt) besonders auf Weiden (Salicaceae), Erlen (Betulaceae), Hopfen (Cannabaceae), Brennnesseln (Urticaceae), in Feldfluren besonders auf Kartoffeln (Solanaceae) bis 1200 m, wird haeufig auch bei den Concolvulaceae-Windengewaechsen systematisch eingeordnet, die Pflanze hat nur noch wenig Chlorophyll und zu Schuppen reduzierte Blaettchen an der bleichen Sprossachse, die Wurzel ist ebenfalls reduziert und stirbt bald ab, der Keimstaengel beschreibt am Ende kreisfoermige Bewegungen (Linkswinder), um Kontakt zu einer Wirtspflanze zu bekommen, dann umwindet er diese und entsendet Saugschlaeuche (Haustorien) in den Wirtsspross bis zu dessen Leitbuendeln, aus denen der Parsit dann Wasser, Mineralsalze und alle notwendigen Naehrstoffe bezieht
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta spec.-Teufelszwirnart

Fundort:
Türkei,TR,Z-Anatolien,Kappadokien zw.Aksaray u.Ihlara,22-09-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, die gelbbraune 'Wolle' ist der Parasit-Schmarotzer (Therophyt), der Wirt ist hier eine Senecioart?
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta spec.-Teufelszwirnart

Fundort:
Türkei,TR,Z-Anatolien,Kappadokien zw.Aksaray u.Ihlara,22-09-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, die gelbbraune 'Wolle' ist der Parasit-Schmarotzer (Therophyt),der Wirt ist hier Salsola kali-Kalisalzkraut, die kugelfoermigen Gebilde auf der Wolle sind Blueten und Fruechte
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta spec.-Teufelszwirnart

Fundort:
Türkei,TR,Z-Anatolien,Kappadokien zw.Aksaray u.Ihlara,22-09-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, die gelbbraune 'Wolle' ist der Parasit-Schmarotzer (Therophyt),der Wirt ist hier Salsola kali-Kalisalzkraut, im Vordergrund Centaurea solstitialis (Asteraceae)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta spec.-Teufelszwirnart

Fundort:
Türkei,TR,Z-Anatolien,Kappadokien zw.Aksaray u.Ihlara,22-09-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, die gelbbraune 'Wolle' ist der Parasit-Schmarotzer (Therophyt),der Wirt ist hier Salsola kali-Kalisalzkraut
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta spec.-Teufelszwirnart

Fundort:
Türkei,TR,Z-Anatolien,Kappadokien zw.Aksaray u.Ihlara,22-09-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, die gelbbraune 'Wolle' ist der Parasit-Schmarotzer (Therophyt),der Wirt ist hier Salsola kali-Kalisalzkraut, die kugelfoermigen Gebilde auf der Wolle sind Blueten und Fruechte
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Cuscutaceae,Cuscuta spec.-Teufelszwirnart

Fundort:
Türkei,TR,Z-Anatolien,Kappadokien zw.Aksaray u.Ihlara,22-09-2011

Weitere Infos:
Cuscutaceae-Seidengewaechse, die gelbbraune 'Wolle' ist der Parasit-Schmarotzer (Therophyt), Massenauftreten der Art an diesem Biotop
Kommentar verschicken  

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 3.0 Unported Lizenz.





© Dr. K.D. Zinnert    Koberle Weg 11    78464 Konstanz    Impressum & AGBs