Über das Projekt Systematik Literatur Glossar Kontakt Links Hilfe
   
Pflanzenfamilien:
A | B-C | D-F | G-I | J-O | P-R | S-Z | Biotope | Landwirtschaft und Tierhaltung | Marktszenen | Ziergestecke
Acanthaceae
Acanthaceae-Aanhang
Aceraceae
Aceraceae-Anhang
Actinidiaceae
Actinidiaceae-Anhang
Agavaceae
Agavaceae-Anhang
Aizoaceae
Aizoaceae-Anhang
Alliaceae
Alliaceae-Angang
Alstroemeriaceae
Amaranthaceae
Amaryllidaceae
Amaryllidaceae-Anhang
Anacardiaceae
Anacardiaceae-Anhang
Annonaceae
Annonaceae-Anhang
Anthericaceae
Apiaceae
Apiaceae-Anhang
Apocynaceae
Apocynaceae-Anhang
Aquifoliaceae
Aquifoliaceae-Anhang
Araceae
Araceae-Anhang
Araliaceae
Araliaceae-Anhang
Aristolochiaceae
Aristolochiaceae-Anhang
Asclepiadaceae
Asparagaceae
Asphodelaceae
Asphodelaceae-Anhang
Asteraceae
Asteraceae-Anhang
Asteraceae-Dahlien
Asteraceae-Zierpflanzen
Asteraceae-Zierpflanzen-Anhang
Asclepiadaceae
Anzahl Einträge: 93
1 2 3 4 5 >>


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias angustifolia-Schmalblaettrige Seidenpflanze

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Insel Mainau,27-07-2007

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten weisss, Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias angustifolia-Seidenblume

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Insel Mainau,Kuebelpflanze,Freiland,26-09-2008

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten weisss, Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias angustifolia-Seidenblume

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Insel Mainau,Kuebelpflanze,Freiland,26-09-2008

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten weisss, Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias angustifolia-Seidenblume

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Insel Mainau,Kuebelpflanze,Freiland,26-09-2008

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten weisss, Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias angustifolia-Seidenblume

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Insel Mainau,Palmenhaus,26-09-2008

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten weisss, Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Curacaoseidenpflanze

Fundort:
Schweiz,CH,St.Gallen,Bot.Garten

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten rot orange,Zierpflanze, urspruenglich tropisches Amerika, dort verbreitet als Unkraut, Blueten, Samen mit weissem, seidigen Haarschopf (Name: Seidenpflanze) , Haare bruechig und nicht nutzbar, Unkraut, das sich schnell ausbreitet und wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, nur die Raupen von Danaus chrysippus und D.plexipus (Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch die Puppe und der schluepffende Falter selber giftig, ohne zu sterben, Raupe und Falter signalisieren durch ihre Faerbung (Warntracht) ihre Giftigkeit,(Raupe, Puppe und Falter siehe die folgenden Bilder), Karibik,Florida,tropisches S-Amerika,sekundaer Mittelmeergebiet
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Curacaoseidenpflanze

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Gewaechshaus,15-03-2007

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten rot orange,Zierpflanze, urspruenglich tropisches Amerika, dort verbreitet als Unkraut, Blueten, Samen mit weissem, seidigen Haarschopf (Name: Seidenpflanze) , Haare bruechig und nicht nutzbar, Unkraut, das sich schnell ausbreitet und wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, nur die Raupen von Danaus chrysippus und D.plexipus (Insekten,Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch die Puppe und der schluepffende Falter selber giftig, ohne zu sterben, Raupe und Falter signalisieren durch ihre Faerbung (Warntracht) ihre Giftigkeit,(Raupe, Puppe und Falter siehe die folgenden Bilder), Karibik,Florida,tropisches S-Amerika,sekundaer Mittelmeergebiet
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Curacaoseidenpflanze

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Gewaechshaus,01-06-2008

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten rot orange,Zierpflanze, urspruenglich tropisches Amerika, dort verbreitet als Unkraut, Blueten, Samen mit weissem, seidigen Haarschopf (Name: Seidenpflanze) , Haare bruechig und nicht nutzbar, Unkraut, das sich schnell ausbreitet und wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, nur die Raupen von Danaus chrysippus und D.plexipus (Insekten,Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch die Puppe und der schluepffende Falter selber giftig, ohne zu sterben, Raupe und Falter signalisieren durch ihre Faerbung (Warntracht) ihre Giftigkeit,(Raupe, Puppe und Falter siehe die folgenden Bilder), Karibik,Florida,tropisches S-Amerika, sekundaer Mittelmeergebiet
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Curacaoseidenpflanze

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Gewaechshaus,01-06-2008

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten rot orange,Zierpflanze, urspruenglich tropisches Amerika, dort verbreitet als Unkraut, Blueten, Samen mit weissem, seidigen Haarschopf (Name: Seidenpflanze) , Haare bruechig und nicht nutzbar, Unkraut, das sich schnell ausbreitet und wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, nur die Raupen von Danaus chrysippus und D.plexipus (Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch die Puppe und der schluepffende Falter selber giftig, ohne zu sterben, Raupe und Falter signalisieren durch ihre Faerbung (Warntracht) ihre Giftigkeit,(Raupe, Puppe und Falter siehe die folgenden Bilder), Karibik,Florida,tropisches S-Amerika, sekundaer Mittelmeergebiet
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Curacaoseidenpflanze

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Gewaechshaus,21-09-2006

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten rot orange,Zierpflanze, urspruenglich tropisches Amerika, dort verbreitet als Unkraut, Blueten, Samen mit weissem, seidigen Haarschopf (Name: Seidenpflanze) , Haare bruechig und nicht nutzbar, Unkraut, das sich schnell ausbreitet und wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, nur die Raupen von Danaus chrysippus und D.plexipus (Insekten,Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch die Puppe und der schluepffende Falter selber giftig, ohne zu sterben, Raupe und Falter signalisieren durch ihre Faerbung (Warntracht) ihre Giftigkeit,(Raupe, Puppe und Falter siehe die folgenden Bilder), Karibik,Florida,tropisches S-Amerika, sekundaer Mittelmeergebiet
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Curacaoseidenpflanze

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Insel Mainau,Freiland,25-07-2007

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Blueten rot orange,Zierpflanze, urspruenglich tropisches Amerika, dort verbreitet als Unkraut, Blueten, Samen mit weissem, seidigen Haarschopf (Name: Seidenpflanze) , Haare bruechig und nicht nutzbar, Unkraut, das sich schnell ausbreitet und wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, nur die Raupen von Danaus chrysippus und D.plexipus (Insekten, Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch die Puppe und der schluepffende Falter selber giftig, ohne zu sterben, Raupe und Falter signalisieren durch ihre Faerbung (Warntracht) ihre Giftigkeit,(Raupe, Puppe und Falter siehe die folgenden Bilder), Karibik,Florida,tropisches S-Amerika, sekundaer Mittelmeergebiet, Insekten,Hymenoptera,Apoidea,Apidae, Kleine Wildbiene beim Bluetenbesuch
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Seidenpflanze

Fundort:
Makaronesien,Kanaren,Spanien,E,Inseln,Fuerteventura,11/2003

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse, Unkraut, das wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, die Raupen von Danaus chrysippus (Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch der schluepfende Falter selber giftig, ohne zu sterben, die Raupe zeigt eine Warntracht, hier sucht sie auf einer Kalanchoe (Crassulaceae) nach einem Platz zur Verpuppung
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Seidenpflanze

Fundort:
Makaronesien,Kanaren,Spanien,E,Inseln,Fuerteventura,11/2003

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse, Unkraut, das wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, die Raupen von Danaus chrysippus (Insekten,Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch der schluepfende Falter selber giftig, ohne zu sterben, hier Stuerzpuppe an einer sukkulenten Pflanze, die nicht die Futterpflanze darstellt
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Seidenpflanze

Fundort:
Makaronesien,Kanaren,Spanien,E,Inseln,Fuerteventura,11/2003

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse, Unkraut, das wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, die Raupen von Danaus chrysippus (Insekten,Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch der schluepfende Falter selber giftig, ohne zu sterben, hier Stuerzpuppe an einer sukkulenten Pflanze (Crassulaceae, Kalanchoe), die nicht die Futterpflanze darstellt, Zierpflanze,urspruenglich tropisches Amerika, dort verbreitet als Unkraut
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Seidenpflanze

Fundort:
Makaronesien,Kanaren,Spanien,E,Inseln,Fuerteventura,11/2003

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse, Unkraut, das wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, die Raupen von Danaus chrysippus (Insekten,Lepidoptera, Danaidae) fressen sie und werden dadurch wie auch der schluepfende Falter selber giftig, ohne zu sterben, auch der Falter signalisiert durch seine Faebung seine Giftigkeit (Warntracht), Raupen an Asclepiadaceae und Apocynaceae, praepariertes Tier auf eine Sukkulente gesteckt und dann fotografiert
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias curassavica-Seidenpflanze

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Insel Mainau,Schmetterlingshaus,29-08-07

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse, Unkraut, das wegen seiner Giftigkeit kaum gefressen wird, die Raupen von Insekten,Lepidoptera, Danaidae, Danaus plexipus-Monarch (hier beim Bluetenbesuch aus Wandelroeschen-Verbenaceae) fressen sie aber und werden dadurch wie auch der schluepfende Falter selber giftig, ohne zu sterben, auch der Falter signalisiert durch seine Faebung seine Giftigkeit (Warntracht), wegen des schlechten Geschmacks und Geruchs von Feinden gemieden, dieser amerikanische Wanderfalter erweiterte sein Verbreitungsgebiet in auffallender Weise waehrend des 19. Jhdt., er tauchte in Neuseeland um 1840 auf, in Australien um 1870, die Kanarischen Inseln besiedelte er ab 1880, wobei die Raupen sich an die einheimischeen, aus Afrika stammenden Pflanzen Gossypium arboreum (Malvaceae) und Euphorbia mauretanica (Euphorbiaceae) als Futterpflanzen angepasst haben, Amerika von Peru bis Kanada, Australien, Neuseeland, Neuguinea, und die Sundainseln, Kanaren
Kommentar verschicken  


© Dr.V.Neumann,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias fruticosa-Nagelfrucht,Strauchige Seidenpflanze

Fundort:
Madagaskar,08/1999

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Schwalbenwurzgewaechse, syn. Gomphrena fruticosus, Fruechte, aufgeblasener Fuchtknoten,Flussufer, feuchte Orte, meist in Kuestennaehe, auch als Zierpflanze,tropische Flora, Heimat:S-Afrika, Insekten,Orthoptera-Geradfluegler,Phymateus saxosus-Heuschrecke mit Warntracht 'wegen' der giftigen Nahrung von Asclepiadaceen,Madagaskar-Endemit
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias fruticosa-Nagelfrucht,Strauchige Seidenpflanze

Fundort:
Mexiko,MEX.,Tule,November 2007

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Schwalbenwurzgewaechse, syn. Gomphrena fruticosus, Fruechte, aufgeblasener Fuchtknoten,Flussufer, feuchte Orte, meist in Kuestennaehe, auch als Zierpflanze,tropische Flora, Heimat:S-Afrika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias fruticosa-Nagelfrucht,Strauchige Seidenpflanze

Fundort:
Mexiko,MEX.,Tule,November 2007

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Schwalbenwurzgewaechse, syn. Gomphrena fruticosus, Fruechte, aufgeblasener Fuchtknoten,Flussufer, feuchte Orte, meist in Kuestennaehe, auch als Zierpflanze,tropische Flora, Heimat:S-Afrika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Asclepiadaceae,Asclepias fruticosa-Nagelfrucht,Strauchige Seidenpflanze

Fundort:
Deutshland,BRD,Ulm,aus Blumenstrauss

Weitere Infos:
Asclepiadaceae-Seidenpflanzengewaechse,Schwalbenwurzgewaechse, syn. Gomphrena fruticosus, Blueten sind weiss, Gattung mit 100 Arten,Giftpflanze, Milchsaft,Frucht in einen mit Luft gefuellten ballonartig aufgeblasenen Kelch eingeschlossen, dieser grob weichstachelig behaart,Fruechte in Zierstrauss verwendet, Heimat:S-Afrika
Kommentar verschicken  
1 2 3 4 5 >>

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 3.0 Unported Lizenz.





© Dr. K.D. Zinnert    Koberle Weg 11    78464 Konstanz    Impressum & AGBs