Über das Projekt Systematik Literatur Glossar Kontakt Links Hilfe
   
Pflanzenfamilien:
A | B-C | D-F | G-I | J-O | P-R | S-Z | Biotope | Landwirtschaft und Tierhaltung | Marktszenen | Ziergestecke
 
Anzahl Einträge: 13


© Autor unbekannt*
01_Gnetaceae,Gnetum gnemon-Info-Tafel

Fundort:
Deutschland,BRD,Erlangen,Bot. Garten der Universitaet,Gewaechshaus,26-12-2008

Weitere Infos:
Allgmeine Beschreibung der Gattung Gnetum und ihrer Besonderheiten sowie der naechsten Verwandten aus der Familie der Ephedraceae und Welwitschiaceae, alle drei Familien werden zur Ordnung der Gnetales zusammengefasst
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Gewaechshaus

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig (hier weibliche Jungpflanze), tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Bot.Garten der Universitaet,Gewaechshaus, 19-03-2007

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig (hier weibliche Jungpflanze), tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Bot.Garten,München.Nymphenburg

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet,zweihaeusig (hier maennliche Jungpflanze), tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Franken,Erlangen,Bot.Garten,25-12-2010

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet,zweihaeusig (hier maennliche mit alten lang gestielten Bluetenzapfen), tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Bot.Garten,München.Nymphenburg

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Bayern,München,Bot.Garten,Nymphenburg,Gewaechshaus,29-05-2009

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Bayern,München,Bot.Garten,Nymphenburg,Gewaechshaus,29-05-2009

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Deutschland,BRD,Bot.Garten,München.Nymphenburg

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter, welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, Wasseroekonomie wird durch die besondere Anpassung ueber den CAM-C4-Stoffwechsel ereicht (s.Glossar)
Kommentar verschicken  


© Dr.F.G.Ziegler,Konstanz*
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Arika,Namibia,Wueste Namib,10/2007

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter (hier scheinbar mehrere Blaetter, die durch Aufspaltung der einzigen zwei Blaetter entstanden sind), welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop, besondere Anpassung CAM-C4-Stoffwechsel (s.Glossar), Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, die Welwitschia ist zusammen mit dem Schreiseeadler und zwei Spiessboecken (Gattung Oryx) im Wappen von Namibia enthalten
Kommentar verschicken  


© Dr.F.G.Ziegler,Konstanz*
Welwitschiaceae,Welwitschia mirabilis-Welwitschia

Fundort:
Arika,Namibia,Wueste Namib,10/2007

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter (hier scheinbar mehrere Blaetter, die durch Aufspaltung der einzigen zwei Blaetter entstanden sind), welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop, besondere Anpassung CAM-C4-Stoffwechsel (s.Glossar), Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, die Welwitschia ist zusammen mit dem Schreiseeadler und zwei Spiessboecken (Gattung Oryx) im Wappen von Namibia enthalten
Kommentar verschicken  


© Dr.F.G.Ziegler,Konstanz*
Wüste

Fundort:
Arika,Namibia,Wueste Namib,10/2007

Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,Welwitschia mirabilis-Welwitschia, sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter (hier scheinbar mehrere Blaetter, die durch Aufspaltung der einzigen zwei Blaetter entstanden sind), welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, die Welwitschia ist zusammen mit dem Schreiseeadler und zwei Spiessboecken (Gattung Oryx) im Wappen von Namibia enthalten
Kommentar verschicken  


© Dr.F.G.Ziegler,Konstanz*
Wüste

Fundort:
Arika,Namibia,Wueste Namib,10/2007,
die Welwitschia ist zusammen mit dem Schreiseeadler und zwei Spiessboecken (Gattung Oryx) im Wappen von Namibia enthalten


Weitere Infos:
Gymnospermae-Nacktsamer,Welwitschiaceae-Welwitschiengewaechse,Welwitschia mirabilis-Welwitschia, sie werden zusammen mit den Ephedraceae-Meertraeubelgewaechsen zur Klasse der Gnetidae gerechnet, zweihaeusig, tiefreichende Pfahlwurzel, kurzer Stamm aus dem Hypocotyl, nur zwei bandfoermige Blaetter (hier scheinbar mehrere Blaetter vogetaeuscht, die aber durch Aufspaltung der einzigen zwei Blaetter entstanden sind), welche die etwa 1 Jahr persistierenden zwei Keimblaetter ersetzen, sie wachsen an der Basis staendig nach (bis maximal 4m pro Jahr) und sterben am Ende ab, sie bleiben zeitlebens erhalten, zapfenartige Blueten werden zwischen den beiden Blaettern gebildet, die aeltesten Welwitschien sind etwa 1,5 m hoch, ihr Alter wird auf 1500-2000 Jahre geschaetzt, Extrembiotop,
Heimat: Kuestennahe Nebelwuesten SW-Afrika,Namibia,Angola, die Welwitschia ist zusammen mit dem Schreiseeadler und zwei Spiessboecken (Gattung Oryx) im Wappen von Namibia enthalten
Kommentar verschicken  

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 3.0 Unported Lizenz.





© Dr. K.D. Zinnert    Koberle Weg 11    78464 Konstanz    Impressum & AGBs