Über das Projekt Systematik Literatur Glossar Kontakt Links Hilfe
   
Pflanzenfamilien:
A | B-C | D-F | G-I | J-O | P-R | S-Z | Biotope | Landwirtschaft und Tierhaltung | Marktszenen | Ziergestecke
 
Anzahl Einträge: 12


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Costa Rica,CR,Vulkan Arenal, 1800 m, 11/2003

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse,von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt,zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka,die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen dn Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern,tropische Flora,tropischer Wald,Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Uxmal,zw.Campeche u.Merida,03-12-2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Uxmal,zw.Campeche u.Merida,03-12-2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Yaxchilán bei Frontera Corozal,Dezember 2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, heruntergefallenes, vertrocknetes Blatt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Yaxchilán bei Frontera Corozal,Dezember 2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Yukatan,Ek-Balam,05-12-2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Palenque,Chiapas,November 2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Palenque,Chiapas,November 2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Yukatan,Ek-Balam,05-12-2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Karibik,Kleine Antillen,Insel Dominica,06/1997

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse,von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt,zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka,die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen dn Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern,tropische Flora,tropischer Wald,Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Palenque,Chiapas,November 2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Moraceae,Cecropia palmata-Ameisenbaum,Cecropie

Fundort:
Mexiko,MEX.,Uxmal,zw.Campeche u.Merida,03-12-2007

Weitere Infos:
Moraceae-Maulbeerbaumgewaechse, von manchen Autoren als Familie Cecropiaceae-Ameisenbaumgewaechse gefuehrt, Stamm mit Borke,zweihaeusig, suesse Fruechte lokal als Obst verzehrt, Indianer fertigen aus den hohlen Staemmen Blasrohre und Floeten, aus Blaettern Heilmittel gegen Asthma, Nierenleiden und Diabetes (Mexiko), Symbiose mit Ameisen der Gattung Azteka, die Ameisen leben im hohlen Stamm und in den Aesten, sie schuetzen den Baum vor herbivoren Insekten und Epiphyten, die durch ihr Gewicht fuer den bruechigen Baum eine Gefahr darstellen, die Ameisen profitieren von Futterkoerperchen (Glykogenausscheidungen) am Grunde des Blattstieles, das Kohlenhydrat ist die Hauptnahrung der Ameisen, Ameisenpflanze, schnellwuechsige Pionierpflanze im Sekundaerwald und auf Lavafeldern, tropische Flora, tropischer Wald, Regenwald, W-Indien M-Amerika
Kommentar verschicken  

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 3.0 Unported Lizenz.





© Dr. K.D. Zinnert    Koberle Weg 11    78464 Konstanz    Impressum & AGBs