Über das Projekt Systematik Literatur Glossar Kontakt Links Hilfe
   
Pflanzenfamilien:
A | B-C | D-F | G-I | J-O | P-R | S-Z | Biotope | Landwirtschaft und Tierhaltung | Marktszenen | Ziergestecke
 
Anzahl Einträge: 9


© Staatsbrauerei, Rothaus
Bierbrauerei

Fundort:
Von der Staatsbrauerei Rothaus zur Verfuegung gestellt

Weitere Infos:
Fungi-Pilze,Ascomycetes-Schlauchpilze,Saccharomyces cerevisiae-Hefepilz,Bierhefe, waehrend die Weinhefe (Saccharomyces ellipsoides=S.vini) auch wild auf den Weinbeeren oder Trauben vorkommt, sind die Bierhefen S.cerevisiae und S.carlsbergensis mit zahlreichen Rassen nur in der Kultur bekannt,bei der Gaerung sedimentieren die groesseren Hefezellen,waehrend die kleineren schwebend (suspendiert) bleiben,bei den 'obergaerigen' Bieren (z.B.Weizenbier) wird der groesste Teil der Hefezellen mit dem Schaum abgefuehrt,bei den 'untergaerigen' Bieren hingegen setzen sich die Hefezellen praktisch quantitativ unten im Gaerbottich ab, Methoden
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Landwirtschaft-Weinbau

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Weingut Raiteberg,Spitalkellerei ,27-09-06

Weitere Infos:
Plantagenwirtschaft,Weinbau,Vitaceae-Weinrebengewaechse,Weinrebe,Weintraube, biologische Schaedlingsbekaempfung mit Pheromonen (Sexuallockstoffen) gegen die zwei Traubenwickklerarten (Insekten, Lepidoptera, Tortricidae, Eupoecilia ambiguelle-Einbindiger Traubenwickler und Lobesia botrana-Bekreuzter Traubenwickler), die als Schaedlinge bei uns vorkommen (Raupen der ersten Generation werden als Maiwurm , die der 2. Generation als Heuwurm bezeichnet, sie fressen an den Blueten und Fruechten, die dann auch anfaelliger fuer den Grauchimmel-Botrytis cinerea,Schlauchpilz-Ascomycetes, werden), die Maennchen werden durch das jeweils artspezifische Pheromon, das sonst nur die Weibchen abgeben verwirrt und kommen dadurch seltener oder gar nicht zur Paarung, Spritzungen gegen diese beiden Falter entfallen daher, Umwelt, Landwirtschaft, Methoden (Verwirrungstechnik)
Kommentar verschicken  


©
Morchellaceae,Morchella esculenta-Speisemorchel

Fundort:
Schweiz,CH,Thurgau,Bottighofen,Stichbachtobel,15-04-2010

Weitere Infos:
Fungi-Pilze,Ascomycetes-Bauchpilze,bevorzugt eher Sand, als Kalkboden, beschattete Rasenflaechen, Waldraender, Waldwege, auch Brandflaechen (hier oft in Trupps), dieses praechtige Exemplar wuchs an einer Wegboeschung eines Schluchtwaldes, erscheint sehr frueh im Vegetationsjahr, Speisepilz
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert.Konstanz
Pyrenomataceae, Otidea alatacea-Ledergelber Ohrling

Fundort:
Schweiz,CH,Steg/Fischenthal,ZH,von etwa 1000m-1293m(Schnebelhorn),26-06-2011

Weitere Infos:
Fungi-Pilze, Ascomycetes-Schlauchpilze, Laubwaelder, ungeniessbar
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert.Konstanz
Pyrenomataceae, Otidea alatacea-Ledergelber Ohrling

Fundort:
Schweiz,CH,Steg/Fischenthal,ZH,von etwa 1000m-1293m(Schnebelhorn),26-06-2011

Weitere Infos:
Fungi-Pilze, Ascomycetes-Schlauchpilze, Laubwaelder, ungeniessbar
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Tuberales,Tuber blotii(aestivum)-Sommertrueffel

Fundort:
Italien,I,Umbrien, Spoleto, 06/1992

Weitere Infos:
Fungi-Pilze,Ascomycetes-Schlauchpilze, Bauchpilze, Tuberales-Trueffelartige, Speisepilze,'der schwarze Diamant der Tafel',helle Innenschicht (=Glabra), Symbiose mit Eichen auf kalkreichen Boeden,mediterrane Flora, Sporenpflanze
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Z_Bauchpilze,Rhythidium aceri(punctatum)

Fundort:
Schweiz,CH,Appenzell AR,Hundwil,1000 m

Weitere Infos:
Fungi-Pilze,Ascomycetes-Schlauchpilze, Parasit-Schmarotzer, verursacht die Teerfleckenkrankheit oder Ahornrunzelschorf, ist auf Ahorn spezialisiert (Wirtsspezifitaet), Sporenpflanze
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Z_Bauchpilze,Rhythidium aceri(punctatum)

Fundort:
Schweiz,CH,Appenzell AR,Hundwil,1000 m

Weitere Infos:
Fungi-Pilze,Ascomycetes-Schlauchpilze, Parasit-Schmarotzer, verursacht die Teerfleckenkrankheit oder Ahornrunzelschorf, ist auf Ahorn spezialisiert (Wirtsspezifitaet), Sporenpflanze
Kommentar verschicken  


© Dr.K.D.Zinnert,Konstanz
Z_Vitaceae und Insekten

Fundort:
Deutschland,BRD,Konstanz,Sonnenhalde,09-09-2006

Weitere Infos:
Vitaceae-Weinrebengewaechse, biologische Schaedlingsbekaempfung mit Pheromonen (Sexuallockstoffen) gegen die zwei Traubenwickklerarten (Insekten, Lepidoptera, Tortricidae, Eupoecilia ambiguelle-Einbindiger Traubenwickler und Lobesia botrana-Bekreuzter Traubenwickler), die als Schaedlinge bei uns vorkommen (Raupen der ersten Generation werden als Maiwurm , die der 2. Generation als Heuwurm bezeichnet, sie fressen an den Blueten und Fruechten, die dann auch anfaelliger fuer den Grauchimmel-Botrytis cinerea, Schlauchpilz-Ascomycetes, werden), die Maennchen werden durch das jeweils artspezifische Pheromon, das sonst nur die Weibchen abgeben verwirrt und kommen dadurch seltener oder gar nicht zur Paarung, Spritzungen gegen diese beiden Falter entfallen daher, Umwelt, Landwirtschaft, Methoden (Verwirrungstechnik)
Kommentar verschicken  

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 3.0 Unported Lizenz.





© Dr. K.D. Zinnert    Koberle Weg 11    78464 Konstanz    Impressum & AGBs